wohnhaus
bad schapbach

bei rückgängiger bevölkerungszahl wird die zahl der neubauten vermutlich weiter zurückgehen. häufig muss bestehende bausubstanz an geänderte funktionale und energetische rahmenbedingungen angepasst werden. dies ist technisch und gestalterisch oft schwieriger als neu zu bauen. altes zu erhalten und doch zu erneuern ist ein widerspruch, welcher nur mit der notwendigen konstruktiven und gestalterischen sensibilität aufgelöst werden kann. in diesem etwa 100-jährigen haus wurden die mit schindeln verkleideten fachwerkwände von innen ausgenommen, um dann einen bauphysikalisch richtigen, den heutigen ansprüchen genügenden, und den charakter des gebäudes achtenden, wandaufbau von innen wieder aufzubauen.