brücke
osaka

ingenieure
prof.dr. rosemarie wagner
wagner tragwerke stuttgart

als spin-off produkt eines interdisziplinären dfg-sonderforschungsprojekts zur ‚formfindung bei brücken‘ entstand ein system von straßenbrücken mit traggliedern aus vorgespannten, glasfaserarmierten glasrohren. die insgesamt 13 brücken waren teil des verkehrsnetzes für einen neuen stadtteil. die wege entlang der kanäle waren teil der fußläufigen erschliessung. deshalb, und um den in japan noch knapperen Raum zu erweitern, könnten die widerlager als läden und büroräume genutzt werden. die tragenden rundrohre sind aus glas und nachts beleuchtet.